unterwegs 2022

August-Ausfahrt – Sonntag, 21.08.2022

+++ Lehrreiche August-Ausfahrt mit Museumsbesuch +++

Unsere August-Ausfahrt führte uns vom Lahntal bis nach Lahnstein, um von dort ins Rheintal abzubiegen. Bei gemütlichem Tempo blieb uns viel Zeit, unsere rechtsrheinischen Sehenswürdigkeiten aus der Ferne zu bewundern: Burg Lahneck, Marksburg, Burg Liebenstein, Burg Maus, Burg Katz, die Loreley, Burg Gutenfels und die Burg Pfalzgrafenstein. Ab Lorch folgten wir dem Wispertal, wo wir auf einem schattigen Parkplatz eine erste kleine Rast mit Imbiss machten. Durch das Rheingauer Gebirge führte unser Weg bis zur Bäderstraße, die wir Richtung Nassau einschlugen.

Ein besonderes Highlight war unser nächster Halt. Wir besuchten das Nicolaus August Otto-Museum in Holzhauen an der Haide, ebenso Geburtshaus des weltberühmten Erfinders. Herr Klump führte unsere Gruppe in zwei Etappen fachkundig und geduldig durch die Motorenausstellung. Der stolze Besitz des Museum ist eine atmosphärischer Gasmotor, Bj. 1877, aus den Anfängen seines Erfinderlebens.

Unsere letzte Etappe führte uns über die Bäderstraße und Hunzel nach Miehlen, Dachsenhausen und Becheln wieder zurück nach Bad Ems.

Wir bedanken uns bei unseren Mitgliedern, die sich allsommermonatlich mit ihren Oldtimern auf den Weg machen, um gemeinsam unsere Heimat zu erkunden und die kraftfahrzeugtechnischen Kulturgüter zu bewegen.

 

Juli-Ausfahrt – Samstag, 30.07.2022

+++ Herrschaftliche Juli-Ausfahrt +++

Am vergangenen Samstag stellten wir einen neuen Rekord auf: sage und schreibe 27 PKW und 2 Motorräder nahmen an unserer monatlichen Oldtimer-Ausfahrt teil.

Der Weg führte uns von Bad Ems aus über die Denzerheide, Arenberg, Urbar und Vallendar entlang der B42 bis nach Bad Hönningen. Dort setzten wir mit einer spektakulären Fährfahrt ans gegenüberliegende Rheinufer über. Herzlichen Dank an die Hirzmann GmbH Autofähre für das sehr entgegenkommende Pauschalangebot und die Extra-Pirouetten.

Ab Bad Breisig fuhren wir die „Sprudelstraße“ zu unserem Tageshighlight Schloss Burgbrohl. Hier verweilten wir zu kühlen Getränken und einer kleinen Stärkung während der Mittagszeit. Wir wurden wie echte Adelige empfangen und durften nicht nur im Burghof, sondern sogar im Schlosshof parken. Hier entstanden tolle Bilder unserer alten Schätzchen, fotografiert von unserem Haus- und Autofotografen Thomas Heuchemer. Dem Schlosspersonal vielen Dank für den herzlichen Empfang und die Annehmlichkeiten, die wir erfahren durften.

Einen dritten Spot, die Moselterrassen in Kobern-Gondorf, erreichten wir nach unserer Fahrt am Laacher See vorbei, über Kruft und Ochtendung. Hier hatten wir am Ufer der Mosel bei bestem Wetter reichlich Gelegenheit, unsere betagten Fahrzeuge zu fotografieren.

Der Heimweg nach Bad Ems führte uns auf der B49 entlang der Mosel bis nach Koblenz. Dort verließen uns die ersten „Mitfahrer“ in Richtung Westerwald. Über Lahnstein und Fachbach gelangten wir zu unserem Startpunkt, der aber noch lange nicht das Ende sein sollte.

Wir bedanken uns für die super Organisation und die hervorragende Auswahl der Locations bei unserem Mitglied Mike Spielberger und dem Vorstandsmitglied Markus Casper.

 

Juni-Ausfahrt – Sonntag, 19.06.2022

+++ sonnige Juni-Ausfahrt +++

Am dritten Sonntag im Juni ging es für 17 Mitgliedsfahrzeuge auf die monatliche Ausfahrt. Unsere Tour führte uns durch Koblenz, Polch und Mayen über kurvenreiche Landstraßen mit einem schönen Blick über die Eifel bis hin zum Nürburgring. Dort hielten wir Mittagsrast in der Cockpit Bar des Dorint Hotels, stärkten uns und konnten von der Dachterrasse aus die etwas jüngeren Fahrzeuge auf der Rennstrecke beobachten.
Unser Heimweg führte uns über Einig, Mertloch und Münstermaifeld runter nach Hatzenport an die Mosel, von wo aus wir über Löf, Lehmen und Kobern-Gondorf schon bald Koblenz und kurze Zeit später unseren Startpunkt in Bad Ems erreichten.
Für die Tourenplanung und Organisation bedanken wir uns dieses Mal bei unserem Mitglied Christian Faß.

 

Mai-Ausfahrt – Samstag, 14.05.2022

+++ unterhaltsame Mai-Ausfahrt +++

13 Mitgliedsfahrzeuge trafen sich am zweiten Mai-Samstag, um die monatliche Ausfahrt zu begleiten.   Unsere Tour führte uns in den Westerwald, insbesondere den Niederwesterwald im Kreis Neuwied. Über das Bierhaus, Kadenbach, Neuhäusel gelangten wir bis zur Hüttenmühle, wo wir die erste „Zwangspause“ einlegen mussten. Unser 44-jähriger Opel Monza machte in der Augst kurz schlapp, konnte aber von einem versierten Anwohner wieder zum Leben erweckt werden. Herzlichen Dank dafür!

Über Hillscheid, Vallendar, Weitersburg, Bendorf-Sayn, Heimbach-Weis und Oberbieber erreichten wir das idyllische Wiedtal, wo in der Laubachsmühle die Mittagsrast geplant war.

Gestärkt und vor allem „aufgewärmt“ ging die Fahrt weiter durch malerische Landschaften, vorbei an Niederbreitbach, Kurtscheid, Straßenhaus, Oberhonnefeld, Dernbach, Klein-/Großmaischeid, Breitenau/Wittgert.

Über Ransbach-Baumbach, den Köppel und Elgendorf erreichten wir nach Niederelbert, Welschneudorf, Kemmenau unseren Startpunkt in Bad Ems.

Wir bedanken uns für Tourenplanung und Organisation dieses Mal bei den Vorstandsmitgliedern René und Sabrina Lotz.

 

Anrollen – Ostersamstag, 16.04.2022

+++ erfolgreiches Anrollen an Ostersamstag +++

19 Mitgliedsfahrzeuge und ein „Gastfahrzeug“ trafen sich am Vormittags des Ostersamstags, um gemeinsam in die Saison zu starten. Unsere Tour führte uns quer durch den Rhein-Lahn-Kreis. Über die Höhen von Kemmenau, Welschneudorf, Winden und Weinähr, gelangten wir ins Gelbachtal. Hier folgten wir dem Verlauf bis Isselbach, um über Hirschberg den Herthasee für eine erste kleine Pause anzusteuern. Weiter ging es durch Charlottenberg und Dörnberg, durch Laurenburg über Bremberg nach Attenhausen. Nach erfolgreicher Überquerung der Bäderstraße gelangten wir über Hunzel, Marienfels, Ehr, Niederbachheim und Oberbachheim zum Aussichtspunkt „Heiße Bäumchen“, der uns einen Rundumblick zum Hunsrück, zur Eifel und zum Hochtaunus bot. Hier hatten wir Gelegenheit für eine ausgedehnte Rast, denn unser 1. Vorsitzender René Lotz hatte es sich nicht nehmen lassen, morgens früh in der Küche zu stehen und uns einen leckeren Eintopf vorzubereiten.

Alle Mitglieder waren vorab zum Suchen Ihrer Überraschung aufgerufen. Der Osterhase war fleißig und hatte sehr viel Platz zum „Verstecken“. Der eine oder andere brauchte doch eine Weile, um sein persönliches Osternest zu finden.

Gestärkt fuhren wir nun die zweite Etappe unserer Tour: über Winterwerb, Gemmerich und Weyer erreichten wir die Rheinsteighütte Nochern, wo leckere Kuchen auf uns warteten.

Nach kurzer Rast und dem obligatorischen Gruppenfoto machten wir uns auf den Weg über Dachsenhausen zurück nach Bad Ems.

Wir danken unserem Vorstandmitglied Dieter Grein für die hervorragende Ausarbeitung und tolle Organisation der 1. Tour des Jahres 2022.